Aktuelle Informationen

der Ingenieure Hoßfeld & Fischer

« zurück zur Übersicht

H & F – Bauherreninfo Nr. 43

Wasserrecht – Neue Muster-Entwässerungssatzung in Bayern
Bautechnik – Einführung der Eurocodes
Baurecht – VOB-Novellierung 2012
Planung I – Untersuchung auf Kampfmittelfreiheit
Planung II – Breitbandausbau durch Trenching-Verfahren
Abwasseranlage I – Stabile Kosten im Abwasserbereich
Abwasseranlage II – Spurenstoffabbau in der Schweiz
Abwasseranlage III – Multiresistente Bakterien in Abwasseranlagen
In eigener Sache

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute dürfen wir Sie über drei wichtige Neueinführungen informieren. So wurde im Frühjahr dieses Jahres eine neue Muster-Entwässerungssatzung für Bayern herausgegeben. Für die Tragwerksplaner ist der 1. Juli 2012 mit Einführung der Eurocodes von großer Bedeutung und für alle am Bau Tätigen ist die ganz neu eingeführte VOB 2012 von besonderer Bedeutung. Die für das tägliche Bauge-schehen wohl wichtigste Änderung, nämlich die Verkürzung der Zahlungsfrist von 2 Monate auf 1 Monat, hat erhebliche Auswirkungen auf die Rechnungsprü-fung und die danach folgende Bezahlung.

Besonders wollen wir Sie vor dem Hintergrund der „Münchner Bombenereignis-se“ auf das Thema „Kampfmittelfreiheit“ bzw. auf deren Bedeutung hinweisen. Vielfach wird dieses Thema bei der Abwicklung von Baumaßnahmen als weni-ger wichtig angesehen und gerade die Münchner Ereignisse haben die Gefähr-lichkeit derartiger Sprengmittel drastisch vor Augen geführt.

Der Breitbandausbau geht in Deutschland schleppend voran. Um hier eine Be-schleunigung und auch eine Kostenminderung zu erreichen, werden neue Ver-fahren angeboten, die äußerst kritisch betrachtet werden sollten.

Zu guter Letzt geben wir Ihnen einen Ausblick auf aktuelle Forschungsbereiche der Abwasserreinigung. Mit dem Ausbau von Kläranlagen im Bereich der Mik-roverunreinigung öffnet die Schweiz ein neues und weiteres Kapitel der Abwas-serreinigung. Ein interessantes Finanzierungsmodell wird hierbei auch aufgezeigt.


Wasserrecht – Neue Muster-Entwässerungssatzung in Bayern

Im Allgemeinen Ministerialblatt vom 30.03.2012, Nr. 3, Seite 182 – Seite 198, wurde vom Bayerischen In-nenministerium ein neues Muster für eine gemeindliche Entwässerungssatzung veröffentlicht. Das Ministe-rialblatt steht im Internet zum Download bereit. Darüber hinaus hat der DWA-Landesverband Bayern einen Sonderdruck mit ergänzenden Informationen herausgegeben. Gegen eine Schutzgebühr von 15,- € kann dieser Sonderdruck beim DWA-Landesverband Bayern, Friedenstraße 40, 81671 München, bezogen wer-den.


Bautechnik – Einführung der Eurocodes

Die Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz hat die bauaufsichtliche Einführung der Euro-codes beschlossen. Am 1. Juli 2012 wurde das erste Paket der Eurocodes verbindlich eingeführt. Das Nor-menpaket umfasst folgende Bereiche:

EC 0 Grundlagen
EC 1 Einwirkungen
EC 2 Betonbau
EC 3 Stahlbau
EC 4 Verbundbau
EC 5 Holzbau
EC 7 Grundbau
EC 9 Aluminiumbau

Es fehlen noch der EC 6 „Mauerwerksbau“ und der EC 8 „Erdbeben“. Entscheidend für die bauaufsichtliche Wirksamkeit der Eurocodes ist die Aufnahme in die jeweilige Liste der Technischen Baubestimmungen eines Bundeslandes, da Baurecht in Deutschland Ländersache ist. Mit Schreiben vom 15.06.2012 des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren wurde die bauaufsichtliche Einführung der Eurocodes in Bay-ern zum 01.07.2012 eingeführt. In Bayern gilt jedoch eine Übergangsregelung bis zum 31.12.2013, d. h. dass bis zu diesem Termin die Eurocodes und die korrespondierenden technischen Regeln parallel gelten, dabei ist jedoch das Mischungsverbot zu beachten. Die Bekanntmachung über die Einführung der Euroco-des und die Liste der technischen Baubestimmungen können online unter dem Punkt „Eingeführte techni-sche Baubestimmungen“ unter www.innenministerium.bayern.de/bauen/baurecht/bautechnik/ abgerufen werden. Da in anderen Bundesländern teilweise andere Bestimmungen gelten, muss sich jeder...

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, laden Sie sich bitte das unten stehende PDF herunter.

Download pdf/Bauherreninfo 43.pdf