Aktuelle Informationen

der Ingenieure Hoßfeld & Fischer

« zurück zur Übersicht

H & F – Bauherreninfo Nr. 50

- Abwasseranlagen I – Sonderförderprogramm Kanalkataster in Bayern
- Abwasseranlagen II – Mikroschadstoffe und Mikrokunststoffartikel
- Baurecht I – Bewertung von Referenzen bei beschränkten Ausschreibungen
- Baurecht II – Bauen in Überschwemmungsgebieten
- Verkehrsanlagen – Neuregelung für die Anwohnerbeteiligung beim Straßenausbau in Bayern geplant

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Aufbau eines Kanalkatasters ist aufwendig und daher entsprechend teuer. Gerade kleine Kommunen scheuen diesen Aufwand, obwohl das Kanalkataster, sobald es eingerichtet ist, einen umfänglichen Überblick zum eigenen Kanalnetz liefert. Zeitaufwändiges Suchen nach Bestandsplänen kann dadurch entfallen; aktuell durchgeführte Kanal-TV-Untersuchungen können eingespielt und die Ergebnisse aus den Auswertungen der Kanal-TV-Befahrungen sowie aus hyd-raulischen Berechnungen können ebenfalls in das Kataster eingebracht werden. Anfragen von Anschlussnehmern sind rascher zu beantworten. Kurzum ein funktionierendes Kanalkataster erleichtert erheblich die Arbeit der Verwaltung. Daher ist es umso erfreulicher, dass das Bayerische Staatsministerium für Um-welt und Verbraucherschutz ein Sonderförderprogramm „Kanalkataster“ gemäß RZWas 2013 aufgelegt hat. Dieses Sonderförderprogramm für Gemeinden mit unter 20.000 EW stellt eine Förderhöhe von pauschal 1,- €/m zur Verfügung. Wir können nur jeder betroffenen Kommune empfehlen, dieses Förderprogramm zu nutzen.

In unserer täglichen Beratungspraxis werden wir immer häufiger mit Fragen nach der 4. Reinigungsstufe insbesondere im Zusammenhang mit Mikroschadstoffen und Mikrokunststoffartikeln konfrontiert. Das Thema ist seit einigen Jahren, nachdem Untersuchungen gezeigt haben, dass entsprechende Arzneimittelrückstände und Unmengen an Kunststoffartikeln in den Oberflä-chengewässern nachweisbar sind, auf der Tagesordnung. Diese Substanzen bedrohen in der Tat in nicht unerheblichem Umfang die Gewässerqualität sowie die im Gewässer lebenden Organismen. Aufwendige Forschungsvorhaben auf diesem Sektor laufen und man kann davon ausgehen, dass in einigen Jahren, nach der Entwicklung erfolgreicher Eliminationsverfahren, diese schrittweise...


Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, laden Sie sich bitte das unten stehende PDF herunter.

Download pdf/Bauherreninfo 50.pdf